Die zu diesem Angebot gehörigen Webseiten verwenden Cookies. (Mehr erfahren)
Suchen im Internet
Wörterbuch: Phishing
Werbung buchen bei http://www.pooq.org/werbungbuchen.phpAlter schützt vor gar nichts! - Omageschichten - Ebook bei Amazon
Das Phishing
(englisch: sinngemäß "Passwort-Fischen")


Der Begriff "Phishing" ist ein Kunstwort und setzt sich aus den beiden Wörtern "Phreaking" (was selber widerum ein Kunstwort aus den englischen Wörtern "phone" (Telefon) und "Freak" (sinngemäß: Enthusiast) ist) und "Fishing" (engl.: "fischen") zusammen. Mit Telefonen hat das Ganze nichts zu tun (es handelt sich eher um einen historischen Begriff, denn das was Hacker heute mit Computern machen, wurde früher als es noch keine Computer gab mit Telefonen gemacht.)

Beim Phishing versucht der betrügerische Betreiber einer Internetseite vom Layout und Inhalt, dem Besucher vorzugaukeln eine offizielle Seite zu sein, auf der der Benutzer sein Zugangspasswort eingeben muss. Die nachgeahmte Seite könnte zum Beispiel eine Online-Bank oder ein Online-Auktionshaus sein. Teilweise werden dazu tatsächlich Originaldaten der imitierten in die Betrügerseite eingebettet (sogenanntes Cross-site scripting (XSS)). Wenn der Benutzer seine geheimen Zugangsdaten auf der Betrügerseite eingibt, werden diese vom Betrüger mitgelesen und er kann sich mit diesen Daten bei der tatsächlichen Seite unter Ihrem Namen anmelden und Geschäfte tätigen.


Zurück



"Sie kamen um zu sehen und um gesehen zu werden"
- Ovid