Autorennen spielen

Aus Tipps, Tricks und Anleitungen
Version vom 11. November 2015, 16:23 Uhr von Edit (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) →Nächstältere Version | Aktuelle Version ansehen (Unterschied) | Nächstjüngere Version← (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amazon-Werbung
Hinweis: Der Autor des Artikels ist kein ausgebildeter Fachmann zum Thema. Alle hier getroffenen Aussagen sind nach bestem Wissen sowie gegebenenfalls nach persönlicher Einschätzung des Autors getroffen. Dabei ist es leider nicht auszuschließen, dass einige Angaben veraltet, irreführend oder sonstwie fehlerhaft sind. Letztendlich liegt es in der Verantwortung jedes einzelnen Lesers, die hier gemachten Angaben zu überprüfen und gegebenenfalls weitere Informationen einzuholen. Der Autor kann und will darum keine Garantie oder Haftung für Probleme oder Verluste, die trotz oder wegen der Befolgung der hier genannten Ratschläge eintreten, übernehmen. Jeder Leser hat natürlich die Möglichkeit, die folgenden Ratschläge nicht zu befolgen oder sie gar nicht erst zu lesen.


Wie spielt man Autorennen?

Spielregeln:

Beim Spiel Autorennen benötigt man ein Blatt Karopapier und für jeden Spieler einen unterschiedlich farbigen Stift. Ein Spieler zeichnet auf das Karopapier eine Rennstrecke und eine Startlinie. Danach setzen alle Spieler eine Markierung auf einen Kreuzungspunkt der Karos im Bereich der Startlinie. Dies ist ihre Startposition. Jeder Spieler macht nun reihum einen Zug und verändert dabei Geschwindigkeit und Position seines Autos. Ziel des Spiel ist es, als erster Spieler eine komplette Runde auf der Rennstrecke zu durchfahren und die Startlinie zu wieder zu durchqueren.

Zu Beginn besitzt jeder Rennwagen die Geschwindigkeit "0 Kästchen nach oben/unten und 0 Kästchen nach rechts/links". Der Spieler kann sich in jeder Runde entscheiden, die aktuelle Geschwindigkeit zu ändern und darf sie sowohl in der Oben/Unten-Richtung als auch in der Links/Rechts-Richtung um einen Punkt verringern, erhöhen oder auch beibehalten. Nachdem er seine Geschwindigket geändert hat, zeichnet er mit dieser Geschwindigkeit einen Pfeil von seiner aktuellen Position zu seiner neuen Position. In der nächsten Runde kann er seine Geschwindigkeit, ausgehend von seiner letzten Geschwindigkeit, wieder um +1/-1 in jeder Richtung ändern. Nach acht Runden kann man auf diese Weise etwa eine Geschwindigkeit von acht Kästchen erreichen, braucht dann allerdings auch 8 Runden, um die Geschwindigkeit wieder auf null zu reduzieren.

Verläßt ein Auto (meist wegen zu hoher Geschwindigkeit) die Strecke und endet auf einem grauen Feld (dem "Kiesbett"), so wird seine Geschwindigkeit sofort auf 0 reduziert und er muss zwei Runden aussetzen. Im Anschluss darf er weiter fahren, darf aber maximal einen Geschwindigkeitspunkt in jeder Richtung aufbauen (muss allerdings nicht jedes mal erneut zwei Runden aussetzen), solange er nicht die Strecke wieder erreicht hat (dies ist der Fall, wenn der Startpunkt der Bewegung wieder auf der Strecke ist). Durchbricht ein Auto eine Wand (Streckenbegrenzung zwischen zwei Streckenteilen) so ist es anschließend beschädigt und kann nur noch eine Geschwindigkeitsrichtung pro Runde verändern. Fährt ein Auto in ein anderes Auto hinein so ist es ebenfalls beschädigt. Das getroffene Auto wird nicht beschädigt, darf aber in der nächsten Runde seine Geschwindigkeit nicht verändern. Wird ein bereits beschädigtes Auto ein zweites Mal beschädigt, so scheidet es aus.

Spielvarianten:

  • mehrere Runden: Statt einer können natürlich auch mehrere Runden gefahren werden
  • Kreuzungen: In die Streckenführung können Kreuzungen eingebaut werden
  • Sprungschanzen: Wer über eine Sprungschanze springt, muss seine Bewegung auf der einen Seite der Sprungschanze beginnen und schnell genug sein, dass sie auf der anderen Seite endet. Ansonsten wird der Wagen beim Sprung beschädigt.
  • Ollächen: Wer eine Olläche mit seinem Pfeil durchquert, darf in der nächsten Runde seine Geschwindigkeit nicht ändern
  • Wasserpfützen: Wer eine Wasserpfütze mit seinem Pfeil durchquert, darf zwar seine Geschwindigkeit ändern, jedoch wird er zusätzlich noch ein beiden Richtungen um ein Feld langsamer.
  • Weitere Hindernisse: Weitere Hindernisse wie brennende Fässer, Strassenschäden können jederzeit dazu erfunden werden.


Spielbogen

Ein Spielbogen läßt sich am Besten auf kariertem Paier selbst erstellen. In den folgenden Dateien ist ein behelfsmäßiges Karopapier und ein Beispiel für einen Spielbogen zum Anschauen oder Ausdrucken zu finden:

Spielbogen mit Rennstrecke für Autorennen (PDF Datei)

Behelfsmäßiges leeres Karopapier (PDF Datei)