Blockierte Waschmaschinentür öffnen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Tipps, Tricks und Anleitungen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amazon-Werbung
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Artikel |Frage=Wie kann ich eine Waschmaschinentür öffnen, wenn der Hebel blockiert? |Text=<u>'''Wichtige Hinweise'''</u> Die Tipps beinhalten teilweise…“)
 
 
Zeile 5: Zeile 5:
 
|Text=<u>'''Wichtige Hinweise'''</u>
 
|Text=<u>'''Wichtige Hinweise'''</u>
 
Die Tipps beinhalten teilweise handwerkliche Lösungen, die im schlimmsten Fall zur Beschädigung der Waschmaschine führen können. Darüberhinaus sollte man bei allen handwerklichen Tätigkeiten sicher stellen, dass die Waschmaschine keinen Strom mehr führt. Dazu sollte man auf jeden Fall den Netzstecker aus der Steckdose ziehen und gegebenenfalls einige Minuten warten, damit sich eventuelle Stromspeicherelemente in der Waschmaschine entladen können.
 
Die Tipps beinhalten teilweise handwerkliche Lösungen, die im schlimmsten Fall zur Beschädigung der Waschmaschine führen können. Darüberhinaus sollte man bei allen handwerklichen Tätigkeiten sicher stellen, dass die Waschmaschine keinen Strom mehr führt. Dazu sollte man auf jeden Fall den Netzstecker aus der Steckdose ziehen und gegebenenfalls einige Minuten warten, damit sich eventuelle Stromspeicherelemente in der Waschmaschine entladen können.
Bitte lese Dir den Artikel erst einmal genau durch und entscheide dann, ob Du die Anleitung umsetzen willst. Die Beschreibung wurde nach besten Wissen und Gewissen erstellt, allerdings wird keinerlei Haftung übernommen für irgendwelche Probleme, die trotz oder wegen der Anwendung der hier beschriebenen Methode auftreten. Wenn Du nicht sicher bist, ob du dieses Risiko eingehen möchtest, unterlasse bitte alle Änderungen und führe bitte keinen der genannten Schritte durch
+
Bitte lese Dir den Artikel erst einmal genau durch und entscheide dann, ob Du die Anleitung umsetzen willst. Die Beschreibung wurde nach besten Wissen und Gewissen erstellt, allerdings wird keinerlei Haftung übernommen für irgendwelche Probleme, die trotz oder wegen der Anwendung der hier beschriebenen Methode auftreten. Wenn Du nicht sicher bist, ob du dieses Risiko eingehen möchtest, unterlasse bitte alle Änderungen und führe bitte keinen der genannten Schritte durch.
Die folgenden Schritte wurden in einer Reihenfolge aufgestellt, die mit einfachen Maßnahmen beginnen, die möglichst wenig Aufwand erfordern. Einige Dinge mögen für dich sehr naheliegend sein, dass du schon selbst auf die Idee gekommen bist. Allerdings gibt es immer mal wieder eine naheliegende Sache, die man einfach vergessen hat. Die Reihenfolge ist lediglich ein grober Leitfaden. Man solltte sich erst alle Artikel durchlesen und dann die Punkte in der Reihenfolge ausprobieren, die einem selbst am sinnvollsten erscheinen.
+
Die folgenden Schritte wurden in einer Reihenfolge aufgestellt, die mit einfachen Maßnahmen beginnen, die möglichst wenig Aufwand erfordern. Einige Dinge mögen für dich sehr naheliegend sein, dass du schon selbst auf die Idee gekommen bist. Allerdings gibt es immer mal wieder eine naheliegende Sache, die man einfach vergessen hat. Die Reihenfolge ist lediglich ein grober Leitfaden. Man sollte sich erst alle Artikel durchlesen und dann die Punkte in der Reihenfolge ausprobieren, die einem selbst am sinnvollsten erscheint.
  
 
<u>'''1. Warten'''</u>
 
<u>'''1. Warten'''</u>
Zeile 20: Zeile 20:
 
<u>'''3. Rütteln'''</u>
 
<u>'''3. Rütteln'''</u>
  
Es ist möglich, dass der Schnappmechanismus der Tür einfach nur etwas verklemmt ist. Manchmal hilft es, durch leichte Stöße gegen den Rahmen des Bullauges an der Tür zu rütteln, während man gleichzeitig versucht, sie zu öffnen. Wichtig ist es dies mit sehr geringer Kraft zu tun. Das gilt sowohl für das Rütteln als auch für das Betätigen des Öffnungshebel. Da diese bei normaler Funktion ganz leichtgängig sind, werden häufig Plastikteile eingesetzt, die leicht zerbrechlich sind. Erst wenn man alle anderen Punkte gelesen hat und das Risiko, die Maschine zu beschädigen in Kauf nehmen will, kann man auch kräftiger rütteln.
+
Es ist möglich, dass der Schnappmechanismus der Tür einfach nur etwas verklemmt ist. Manchmal hilft es, durch leichte Stöße gegen den Rahmen des Bullauges an der Tür zu rütteln, während man gleichzeitig versucht, sie zu öffnen. Wichtig ist es, dies mit sehr geringer Kraft zu tun. Das gilt sowohl für das Rütteln als auch für das Betätigen des Öffnungshebel. Da diese bei normaler Funktion ganz leichtgängig sind, werden häufig Plastikteile eingesetzt, die leicht zerbrechlich sind. Erst wenn man alle anderen Punkte gelesen hat und das Risiko, die Maschine zu beschädigen in Kauf nehmen will, kann man auch kräftiger rütteln.
  
  
Zeile 45: Zeile 45:
 
<u>'''8. Garantie prüfen'''</u>
 
<u>'''8. Garantie prüfen'''</u>
  
Wenn die vorigen Punkte nicht geholfen haben, scheint die Machine ernsthaft defekt. Wenn man noch eine Garantie oder Gewährleistung hat, sollte man spätestens jetzt Kontakt zum Kundendienst aufnehmen und den Schaden melden. Das dauert zwar länger, allerdings besteht bei den folgenden handwerklichen Eingriffen eine hohe Gefahr, die Maschine zu beschädigen. Die Beschädigungen die man selber verursacht fallen in den meisten Fällen aber nicht unter die Garantie oder Gewährleistung, sondern können im schlimmsten Fall den Anspruch für kostenlose Hilfe beim ursprünglichen Problem verschwinden lassen.
+
Wenn die vorigen Punkte nicht geholfen haben, scheint die Machine ernsthaft defekt. Wenn man noch eine Garantie oder Gewährleistung hat, könnte man überlegen, jetzt Kontakt zum Kundendienst aufnehmen und den Schaden melden. Das dauert zwar länger, allerdings besteht bei eigenen handwerklichen Eingriffen eine hohe Gefahr, die Maschine zu beschädigen. Die Beschädigungen, die man selber verursacht, fallen in den meisten Fällen aber nicht unter die Garantie oder Gewährleistung, sondern können im schlimmsten Fall den Anspruch für kostenlose Hilfe beim ursprünglichen Problem verschwinden lassen.
  
  
 
<u>'''9. Bindfaden verwenden'''</u>
 
<u>'''9. Bindfaden verwenden'''</u>
  
Der innere Schalter zum Öffnen befindet sich meist direkt hinter dem Hebel zum Öffnen auf der rechten Seite des Bullauges. Man kann versuchen, ein dünnes aber stabiles Band (zum Beispiel Paketband) in die Ritze zwischen dem Bullauge und der Wassmaschine einzufügen. Das Band sollte mindestens einen Meter lang sein, da es um das ganze Bullauge herumlaufen soll und die beiden Enden noch lang genug sein sollen, dass sie nach draußen ragen und man bequem daran ziehen kann.  
+
Der innere Schalter zum Öffnen befindet sich meist direkt hinter dem Hebel zum Öffnen auf der rechten Seite des Bullauges. Man kann versuchen, ein dünnes aber stabiles Band (zum Beispiel ein nicht zu sehr faserndes Paketband) in die Ritze zwischen dem Bullauge und der Waschmaschine einzufügen. Das Band sollte mindestens einen Meter lang sein, da es um das ganze Bullauge herumlaufen soll und die beiden Enden noch lang genug sein sollen, dass sie nach draußen ragen und man bequem daran ziehen kann.  
 
Wenn man dieses "Lasso" nun zur linken Seite herüber zieht, besteht eine gute Chance, dass sich die Schlaufe am inneren Hebel verhakt und diesen mit sich zieht und öffnet. Wenn man zumindest feststellt (etwa durch ein Klicken), dass man tatsächlich den Hebel mit dem Band erreicht, aber die Tür nicht gleich aufbekommt, sollte man es mehrmals probieren und eventuell während des Ziehens vorsichtig versuchen, die Tür mit dem Öffnungshebel zu öffnen. Bei einigen Maschinen scheint der innere Schalter immer gleich wieder zurückzuschnappen. Dagegen kann helfen, das Band schneller und kräftiger nach links zu ziehen - allerdings erhöht das auch die Gefahr, ein Teil in der Maschine abzubrechen.
 
Wenn man dieses "Lasso" nun zur linken Seite herüber zieht, besteht eine gute Chance, dass sich die Schlaufe am inneren Hebel verhakt und diesen mit sich zieht und öffnet. Wenn man zumindest feststellt (etwa durch ein Klicken), dass man tatsächlich den Hebel mit dem Band erreicht, aber die Tür nicht gleich aufbekommt, sollte man es mehrmals probieren und eventuell während des Ziehens vorsichtig versuchen, die Tür mit dem Öffnungshebel zu öffnen. Bei einigen Maschinen scheint der innere Schalter immer gleich wieder zurückzuschnappen. Dagegen kann helfen, das Band schneller und kräftiger nach links zu ziehen - allerdings erhöht das auch die Gefahr, ein Teil in der Maschine abzubrechen.
  

Aktuelle Version vom 25. Februar 2018, 15:05 Uhr

Hinweis: Der Autor des Artikels ist kein ausgebildeter Fachmann zum Thema. Alle hier getroffenen Aussagen sind nach bestem Wissen sowie gegebenenfalls nach persönlicher Einschätzung des Autors getroffen. Dabei ist es leider nicht auszuschließen, dass einige Angaben veraltet, irreführend oder sonstwie fehlerhaft sind. Letztendlich liegt es in der Verantwortung jedes einzelnen Lesers, die hier gemachten Angaben zu überprüfen und gegebenenfalls weitere Informationen einzuholen. Der Autor kann und will darum keine Garantie oder Haftung für Probleme oder Verluste, die trotz oder wegen der Befolgung der hier genannten Ratschläge eintreten, übernehmen. Jeder Leser hat natürlich die Möglichkeit, die folgenden Ratschläge nicht zu befolgen oder sie gar nicht erst zu lesen.


Wie kann ich eine Waschmaschinentür öffnen, wenn der Hebel blockiert?

Wichtige Hinweise Die Tipps beinhalten teilweise handwerkliche Lösungen, die im schlimmsten Fall zur Beschädigung der Waschmaschine führen können. Darüberhinaus sollte man bei allen handwerklichen Tätigkeiten sicher stellen, dass die Waschmaschine keinen Strom mehr führt. Dazu sollte man auf jeden Fall den Netzstecker aus der Steckdose ziehen und gegebenenfalls einige Minuten warten, damit sich eventuelle Stromspeicherelemente in der Waschmaschine entladen können. Bitte lese Dir den Artikel erst einmal genau durch und entscheide dann, ob Du die Anleitung umsetzen willst. Die Beschreibung wurde nach besten Wissen und Gewissen erstellt, allerdings wird keinerlei Haftung übernommen für irgendwelche Probleme, die trotz oder wegen der Anwendung der hier beschriebenen Methode auftreten. Wenn Du nicht sicher bist, ob du dieses Risiko eingehen möchtest, unterlasse bitte alle Änderungen und führe bitte keinen der genannten Schritte durch. Die folgenden Schritte wurden in einer Reihenfolge aufgestellt, die mit einfachen Maßnahmen beginnen, die möglichst wenig Aufwand erfordern. Einige Dinge mögen für dich sehr naheliegend sein, dass du schon selbst auf die Idee gekommen bist. Allerdings gibt es immer mal wieder eine naheliegende Sache, die man einfach vergessen hat. Die Reihenfolge ist lediglich ein grober Leitfaden. Man sollte sich erst alle Artikel durchlesen und dann die Punkte in der Reihenfolge ausprobieren, die einem selbst am sinnvollsten erscheint.

1. Warten

Oftmals zeigt die Waschmaschine in der Anzeige an, dass der Waschvorgang abgeschlossen ist und trotzdem läßt sich das Bullauge (die runde Glastür) nicht öffnen. Viele Waschmaschinen geben Tür erst etwas später frei. Es empfiehlt sich, immer etwa fünf Minuten zu warten, ob die Tür nicht doch noch auf geht.


2. Anleitung lesen

So naheliegend, dass es meist vergessen wird, ist es, in der Anleitung nachzulesen, was zu tun ist, wenn sich die Tür nicht mehr öffnen läßt. Das empfiehlt sich auch dann, wenn man einige Zeit zum Suchen aufwenden muss. Wenn die Anleitung nicht mehr verfügbar ist, kann man versuchen, eine Anleitung für den eigenen Waschmaschinentyp im Internet zu suchen, indem man nach der Modellnummer bei einer Suchmaschine sucht. Möglicherweise hat der Hersteller ja auch eine Servicehotline, die konkreten telefonischen Rat bietet.


3. Rütteln

Es ist möglich, dass der Schnappmechanismus der Tür einfach nur etwas verklemmt ist. Manchmal hilft es, durch leichte Stöße gegen den Rahmen des Bullauges an der Tür zu rütteln, während man gleichzeitig versucht, sie zu öffnen. Wichtig ist es, dies mit sehr geringer Kraft zu tun. Das gilt sowohl für das Rütteln als auch für das Betätigen des Öffnungshebel. Da diese bei normaler Funktion ganz leichtgängig sind, werden häufig Plastikteile eingesetzt, die leicht zerbrechlich sind. Erst wenn man alle anderen Punkte gelesen hat und das Risiko, die Maschine zu beschädigen in Kauf nehmen will, kann man auch kräftiger rütteln.


4. Wasser abpumpen

Waschmaschinen blockieren die Tür oftmals aus Sicherheitsgründen mit Absicht, wenn sie glauben, dass sich noch Wasser in der Waschtrommel befindet. Es gibt jedoch ein Waschprogramm das "Abpumpen" (oder ähnlich) heißt, wo die Waschmaschine noch einmal das Wasser abpumpt. Nach dem Pumpvorgang sollte man schauen, ob sich die Tür nun öffnen läßt.


5. Wasser manuell ablassen

Die meisten Waschmaschinen besitzen ein Ventil oder einen Schlauch, mit dem man das Wasser manuell aus der Trommel ablaufen lassen kann. Diese befinden sich in den allermeisten Fällen unten auf der Vorderseite (oftmals hinter einer Klappe). Bevor man das Wasser manuell ablaufen läßt, sollte man Geräte zum Abfangen des Wassers und für den Notfall Wischgeräte und Tücher bereitlegen, da manchmal große Mengen Wasser auslaufen können. Nach dem Ablaufen lassen, sollte man schauen, ob sich die Tür nun öffnen läßt.


6. Flusensieb reinigen

Das Flusensieb ist ein Filter, in dem Flusen und Haare die in der Waschmaschien frei werden gefiltert werden. Wenn es nicht regelmäßig gereinigt wird, kann es verstopfen. Es befindet sich wie die Öffnungen zum manuellen Ablaufen lassen des Wassers meist unten an der Vorderseite der Maschine (oftmals hinter einer Klappe). Bevor man das Flusensieb öffnet, sollte man Geräte zum Abfangen des Wassers und für den Notfall Wischgeräte und Tücher bereitlegen, da manchmal große Mengen Wasser auslaufen können. Nach dem Ablaufen lassen, sollte man schauen, ob sich die Tür nun öffnen läßt.


7. Tür manuell entriegeln

Einige Waschmaschinen haben einen Schalter, der die Tür automatisch entriegelt auch, wenn sie blockiert ist. Dieser Schalter kann sich je nach Modell an unterschiedlichen Positionen befinden, und kann recht unscheinbar wirken. Bevor man die Tür manuell öffnet, sollte man Geräte zum Abfangen des Wassers und für den Notfall Wischgeräte und Tücher bereitlegen, da manchmal große Mengen Wasser auslaufen können. Außerdem sollte man vorsichtig sein mit dem Ausprobieren von möglicherweise unbekannten Hebeln und Schaltern, deren Funktionsweise man nicht kennt.


8. Garantie prüfen

Wenn die vorigen Punkte nicht geholfen haben, scheint die Machine ernsthaft defekt. Wenn man noch eine Garantie oder Gewährleistung hat, könnte man überlegen, jetzt Kontakt zum Kundendienst aufnehmen und den Schaden melden. Das dauert zwar länger, allerdings besteht bei eigenen handwerklichen Eingriffen eine hohe Gefahr, die Maschine zu beschädigen. Die Beschädigungen, die man selber verursacht, fallen in den meisten Fällen aber nicht unter die Garantie oder Gewährleistung, sondern können im schlimmsten Fall den Anspruch für kostenlose Hilfe beim ursprünglichen Problem verschwinden lassen.


9. Bindfaden verwenden

Der innere Schalter zum Öffnen befindet sich meist direkt hinter dem Hebel zum Öffnen auf der rechten Seite des Bullauges. Man kann versuchen, ein dünnes aber stabiles Band (zum Beispiel ein nicht zu sehr faserndes Paketband) in die Ritze zwischen dem Bullauge und der Waschmaschine einzufügen. Das Band sollte mindestens einen Meter lang sein, da es um das ganze Bullauge herumlaufen soll und die beiden Enden noch lang genug sein sollen, dass sie nach draußen ragen und man bequem daran ziehen kann. Wenn man dieses "Lasso" nun zur linken Seite herüber zieht, besteht eine gute Chance, dass sich die Schlaufe am inneren Hebel verhakt und diesen mit sich zieht und öffnet. Wenn man zumindest feststellt (etwa durch ein Klicken), dass man tatsächlich den Hebel mit dem Band erreicht, aber die Tür nicht gleich aufbekommt, sollte man es mehrmals probieren und eventuell während des Ziehens vorsichtig versuchen, die Tür mit dem Öffnungshebel zu öffnen. Bei einigen Maschinen scheint der innere Schalter immer gleich wieder zurückzuschnappen. Dagegen kann helfen, das Band schneller und kräftiger nach links zu ziehen - allerdings erhöht das auch die Gefahr, ein Teil in der Maschine abzubrechen.


10. Handwerker rufen

Wenn man alleine nicht weiter kommt, sollte man sich immer noch einmal fragen, ob man sich nicht Hilfe holen kann, bevor man drastische Maßnahmen ergreift. Ein Handwerker, kann ein befreundeter handwerklich fähiger Mensch oder ein professioneller Handwerker sein. Im Idealfall ruft man den Kundendienst des Herstellers, was aber außerhalb der Gewährleistung oder Garantie recht teuer werden kann.