Käsekästchen spielen

Aus Tipps, Tricks und Anleitungen
Version vom 11. November 2015, 15:03 Uhr von Edit (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{Artikel |Frage=Wie spielt man Käsekästchen? |Text= <b>Spielregeln:</b><br> '''Käsekästchen ''' ist ein Spiel für zwei Spieler das man auf einem Blatt…“)

(Unterschied) →Nächstältere Version | Aktuelle Version ansehen (Unterschied) | Nächstjüngere Version← (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amazon-Werbung
Hinweis: Der Autor des Artikels ist kein ausgebildeter Fachmann zum Thema. Alle hier getroffenen Aussagen sind nach bestem Wissen sowie gegebenenfalls nach persönlicher Einschätzung des Autors getroffen. Dabei ist es leider nicht auszuschließen, dass einige Angaben veraltet, irreführend oder sonstwie fehlerhaft sind. Letztendlich liegt es in der Verantwortung jedes einzelnen Lesers, die hier gemachten Angaben zu überprüfen und gegebenenfalls weitere Informationen einzuholen. Der Autor kann und will darum keine Garantie oder Haftung für Probleme oder Verluste, die trotz oder wegen der Befolgung der hier genannten Ratschläge eintreten, übernehmen. Jeder Leser hat natürlich die Möglichkeit, die folgenden Ratschläge nicht zu befolgen oder sie gar nicht erst zu lesen.


Wie spielt man Käsekästchen?

Spielregeln:
Käsekästchen ist ein Spiel für zwei Spieler das man auf einem Blatt Karopapier spielt. Der erste Spieler zäunt mit einer deutlich sichtbaren Linie entlang der Kanten ein Spielfeld ab. Dieses Spielfeld sollte nach Möglichkeit unförmig und verwinkelt sein. Je größer das Spielfeld ist, desto länger dauert ein Spiel. Wenn das Spielfeld fertig ist, malt der andere Spieler eine Linie auf die Kante eines Karos im Inneren des Spielfelds. Wenn dadurch ein Karofeld auf allen Seiten angemalt (also eingezäunt) ist, dann hat er dieses Kästchen erobert und markiert es im Inneren mit seinem Symbol (zum Beispiel einem Kreis oder einem Kreuz). In diesem Fall ist der Spieler noch einmal dran (wenn jemand direkt hintereinander jedesmal ein Kästchen erobert, ist er solange dran, bis er das erste mal kein Kästchen mehr einzäunen kann). Wenn der Spieler kein Kästchen eingezäunt hat, ist der andere Spieler an der Reihe und malt nach den gleichen Regeln ebenfalss eine Linie, wobei auch er unter Umständen mehrmals hintereinander eine Linie malen darf, solange er nur jedesmal ein Kästchen umzäunt. Das Spiel dauert solange, bis alle Kästchen erobert worden sind. Der Spieler mit den meisten eroberten Kästchen gewinnt das Spiel.


Spielvarianten:

  • Mehrspieler: Theoretisch ist es denkbar, das Spiel auch mit mehr als zwei Spielern zu spielen.
  • Sonderfelder: Vor Beginn werden einige Felder gesondert markiert, die besondere Plus- oder Minuspunkte bringen.
  • Gesperrte Felder: Man kann im Inneren des Spielfelds vor Spielbeginn bereits Kästchen oder ganze Gebiete markieren, die gesperrt sind ((die Kästchen am besten schwarz ausmalen). Auf diese Weise bekommt das Spielfeld quasi Löcher und wird dadurch abwechslungsreicher.


Spielbogen
Ein Spielbogen läßt sich auf Karopapierleicht selbst erstellen. Die folgende Datei enthält einen Beispielspielbogen mit einigen Spielfeldern. Außerdem ist ein Bogen mit behelfsmäßigem Karopapier beigefügt, auf das man eigene Spielfelder malen kann.

Beispiel-Spielbogen für Käsekästchen (PDF Datei)

Behelfsmäßiges Karopapier (PDF Datei)