Stadt Land Fluss spielen

Aus Tipps, Tricks und Anleitungen
Version vom 11. November 2015, 16:19 Uhr von Edit (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) →Nächstältere Version | Aktuelle Version ansehen (Unterschied) | Nächstjüngere Version← (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amazon-Werbung
Hinweis: Der Autor des Artikels ist kein ausgebildeter Fachmann zum Thema. Alle hier getroffenen Aussagen sind nach bestem Wissen sowie gegebenenfalls nach persönlicher Einschätzung des Autors getroffen. Dabei ist es leider nicht auszuschließen, dass einige Angaben veraltet, irreführend oder sonstwie fehlerhaft sind. Letztendlich liegt es in der Verantwortung jedes einzelnen Lesers, die hier gemachten Angaben zu überprüfen und gegebenenfalls weitere Informationen einzuholen. Der Autor kann und will darum keine Garantie oder Haftung für Probleme oder Verluste, die trotz oder wegen der Befolgung der hier genannten Ratschläge eintreten, übernehmen. Jeder Leser hat natürlich die Möglichkeit, die folgenden Ratschläge nicht zu befolgen oder sie gar nicht erst zu lesen.


Wie spielt man Stadt Land Fluss?

Spielregeln:
Beim Spiel Stadt Land Fluss erhält jeder Spieler einen Bogen Papier, auf dem er im Querformat eine Tabelle mit neun Spalten anlegt. Die erste Spalte (Ohne Überschrift) und die letzte Spalte (Überschrift: "Punkte") sind nur 1-2cm breit. Die dazwischen liegenden Spalten erhalten den verbleibenden Platz und sind alle etwa gleich breit. Sie haben die Überschriften: "Stadt", "Land", "Fluss", "Name" (hier sind Vornamen gemeint), "Tier", "Beruf", "Pflanze".

Zu Beginn einer Spielrunde wird ein zufälliger Buchstabe ermittelt. Dazu sagt ein Spieler laut und vernehmlich "A" und geht dann lautlos im Kopf weiter die Buchstaben des Alphabets durch (Wenn er dabei beim Buchstaben "Z" angelangt ist, beginnt er wieder bei "A"). Sobald sein linker Nachbar "Stopp" sagt, nennt er laut den Buchstaben, bei dem er gerade angelangt war. Dieser Buchstabe gilt als Grundlage für die kommende Runde. Ausnahme: wenn der Buchstabe bereits in einer vorigen Runde benutzt wurde oder wenn alle Spieler den Buchstaben für ungeeignet halten, wird er nicht verwendet. In diesem Fall wird ein neuer Buchstabe nach dem gleichen Verfahren bestimmt (Tipp: Um endlose Wiederholungen im Auswahlverfahren zu vermeiden, einigen sich erfahrene Spieler meist im Vorfeld, von dem ungeeigneten Buchstaben an weiter im Alphabet zu gehen, bis der nächste geeignete Buchstabe erreicht ist.)

Der gefundene Buchstabe wird von allen Spielern in die erste Spalte (die ohne Überschrift) eingetragen und auf das Kommando "Los" beginnen alle Spieler, so schnell wie möglich in jede Spalte einen passenden Begriff einzutragen, der mit dem gefundenen Buchstaben beginnt (die Spalte "Punkte" bleibt dabei unbeachtet). Sobald ein Spieler für in jede Spalte einen Begriff eingetragen hat, ruft er laut "Stopp". Die anderen Spieler dürfen dann nicht mehr weiter schreiben (wenn sie gerade mitten im Schreiben eines Worts sind, dürfen sie dieses noch zu Ende schreiben). Sollte auch nach einiger Zeit niemand alle Spalten mit einem Wort finden können, endet die Spielrunde nach spätestens fünf Minuten.

Der Spieler, der Stopp gesagt hat (wenn niemand "Stopp" gesagt hat, der Spieler, der den Buchstaben genannt hat) nennt seinen Begriff für die erste Spalte ("Stadt"), danach nennen alle Spieler ihren Begriff. Falls ein Spieler einen Begriff für ungültig hält, kann er reklamieren. In diesem Fall entscheidet eine Abstimmung aller Spieler. Wenn mindestens die Hälfte der Spieler das Wort für ungültig halten, wird es gestrichen. Wenn alle Worte einer Spalte verglichen sind, schreiben alle Spieler die Punktwertung für diese Spalte neben ihr Wort. Dabei berechnen sich die Punkte wie folgt:

  • 20 Punkte: Kein anderer Spieler hat überhaupt ein Wort für diese Spalte gefunden. Man selber hat also als einziger ein Wort gefunden.
  • 10 Punkte: Andere Spieler haben zwar auch Worte für diese Spalte gefunden, aber man ist der einzige Spieler, der genau dieses Wort gefunden hat.
  • 5 Punkte: Ein anderer Spieler hat das gleiche Wort für diese Spalte gefunden, wie man selbst.
  • 0 Punkte: Man hat kein Wort für diese Spalte gefunden.

Die Punktewertung wird nacheinander für alle Spalten durchgeführt. Im Anschluß addieren alle Spieler die Punkte ihrer einzelnen Worte und schreiben sie in die Spalte "Punkte". Hiernach beginnt eine neue Runde mit einem neuen Buchstaben. Das Spiel endet, wenn alle Buchstaben "verbraucht" sind. Üblicherweise wird man sich jedoch vorher auf eine bestimmte Gesamtspielzeit oder Rundenzahl einigen oder das Spiel im Einvernehmen beenden, wenn man meint, genug gespielt zu haben. Am Ende des Spiels addieren alle Spieler ihre Ergebnisse in der "Punkte"-Spalte und der Gewinner ist der Spieler mit der höchsten Gesamtpunktzahl.


Spielvarianten:
Es gibt zahlreiche Spielvarianten, die zum Teil kombiniert werden können:

  • Eigene Begriffe Nach einigen Spielen werden die Standardbegriffe schnell langweilig. Hier lassen sich beliebige eigene Spaltenüberschriften finden. Wie zum Beispiel

- Getränke

- Speisen

- Autoren

- Schauspieler

- Filme

- Sänger

- Musiktitel

- Kleidungsstücke

- Dinge, die man von seinem Platz aus sehen kann

- Worte die auf den gewählten Buchstaben enden, statt damit zu beginnen

- Dinge, die typischerweise rot sind

usw.

  • Wortwahl: Man einigt sich, bestimmte Mindestanforderungen an erlaubte Worte zu stellen. Zum Beispiel exotische Begriffe wie "Liebesromanautor" nicht zuzulassen oder sogar generell nur Basisbegriffe ("Autor") zuzulassen. Die Zulässigkeit wird vorher klar umrissen und dann im Spiel im konkreten Fall bei der Reklamationsabstimmung beurteilt.
  • Wortrecycling: Die gleiche Grundidee darf nicht für mehrere Spalten verwendet werden. Wer zum Beispiel "Schäfer" als Beruf wählt, darf nicht "Schäferhund" als Tier wählen.
  • Mehrfachworte: Jeder Spieler darf mehrere Worte in eine Spalte eintragen. Wenn er beim Vorlesen dran ist, muss er sich allerdings für ein Wort entscheiden. Wenn ein Wort als ungültig reklamiert wird, darf er ein Ersatzwort verwenden (sofern das nicht ebenfalls ungültig ist). Auf diese Weise kann man versuchen, auf die Begriffe anderer Spieler zu reagieren und so 10 Punkte (für ein alleine benutztes Wort) statt nur 5 Punkte zu erhalten. Diese Regelung bevorzugt die Spieler etwas, die nicht "Stopp" gesagt haben, da sie so tendenziell etwas mehr Punkte erhalten.
  • alphabethisch: Um die Bestimmung des Anfangsbuchstabens wegfallen zu lassen, nimmt man alle Buchstaben der Reihe nach. Die erste Runde beginnt mit "A", die zweite mit "B" usw.


Gewinnstrategie:

  • Begriffe kennen: Natürlich ist die beste "Strategie", möglichst viele Begriffe zu kennen und schnell schreiben zu können. Allerdings liegt das eher in der Veranlagung jedes Menschen und würde langwierieges Training erfordern. Einige "Experten" präparieren sich jedoch im Vorfeld und lernen vor dem Spiel Begriffe auswendig und legen sich dazu insbesondere schon einmal schwierige Begriffe (Flüsse mit "X", Pflanzen mit "Q",...) im Kopf zurecht. Eine solche Vorauswahl ist aber unfair den anderen Spielern gegenüber und an der Grenze zum Schummeln.
  • Schnell schreiben: Zunächst alle Spalten durchgehen und dabei maximal 3 Sekunden überlegen. Zunächst nicht an einem Begriff festbeißen, sondern sicher stellen, dass man alle Spalten ausfüllt, zu denen einem sofort ein Begriff einfällt.
  • Hinten anfangen: Die meisten Spieler beginnen mit dem Ausfüllen in der ersten Spalte. Wenn die Runde schnell vorrüber ist, weil ein Spieler besonders schnell fertig ist, haben die anderen Spieler oft ihre Lücken in den hinteren Spalten. Wenn man selbst hinten mit dem Ausfüllen anfängt, erhält man leichter die 10 Punkte-Wertung (statt nur 5 Punkte), weil es weniger Konkurrenz gibt. Zusätzlich kann man dem "Stopp"-Sager die eine oder andere 20 Punkte-Wertung verderben, weil eben nicht bei allen Spielern die letzten Spalten leer sind.
  • Ausgefallene Begriffe: Wenn man alle Begriffe sorgfältig durchdacht hat, aber trotzdem in einigen Spalten Lücken hat, über die man schon lange gegrübelt hat, lohnt es sich ein paar Sekunden zu investieren, um seine vorhandenen Begriffe zu verbessern. Der Begriff "Tischler" als Beruf mit "T" ist zum Beispiel naheliegend und wird vermutlich von mindestens von einem anderen Spieler auch gewählt (wodurch man nur 5 Punkte erhält). Ein "Tankwart" hingegen hat eine größe Wahrscheinlichkeit für 10 Punkte.


Spielbogen
Ein Spielbogen läßt sich leicht selbst erstellen. In den folgenden Dateien sind Beispiele für Spielbögen zum Anschauen oder Ausdrucken zu finden:

Standard-Spielbogen für Stadt Land Fluss (PDF Datei)

Spielbogen mit leerer Tabelle für eigene Begriffe für Stadt Land Fluss (PDF Datei)