Zeitratgeber - Über diesen Ratgeber

Aus Tipps, Tricks und Anleitungen
Version vom 11. November 2015, 15:08 Uhr von Edit (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{Artikel |Frage=Wie kann mir dieser Ratgeber helfen, meine Zeit besser zu nutzen? |Text= '''Zusammenfassung:''' • Jedes Kapitel beginnt mit einer kurzen…“)

(Unterschied) →Nächstältere Version | Aktuelle Version ansehen (Unterschied) | Nächstjüngere Version← (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amazon-Werbung
Hinweis: Der Autor des Artikels ist kein ausgebildeter Fachmann zum Thema. Alle hier getroffenen Aussagen sind nach bestem Wissen sowie gegebenenfalls nach persönlicher Einschätzung des Autors getroffen. Dabei ist es leider nicht auszuschließen, dass einige Angaben veraltet, irreführend oder sonstwie fehlerhaft sind. Letztendlich liegt es in der Verantwortung jedes einzelnen Lesers, die hier gemachten Angaben zu überprüfen und gegebenenfalls weitere Informationen einzuholen. Der Autor kann und will darum keine Garantie oder Haftung für Probleme oder Verluste, die trotz oder wegen der Befolgung der hier genannten Ratschläge eintreten, übernehmen. Jeder Leser hat natürlich die Möglichkeit, die folgenden Ratschläge nicht zu befolgen oder sie gar nicht erst zu lesen.


Wie kann mir dieser Ratgeber helfen, meine Zeit besser zu nutzen?

Zusammenfassung:

• Jedes Kapitel beginnt mit einer kurzen Zusammenfassung und endet mit konkreten Handlungsanweisungen.

• Alle Hinweise in diesem Ratgeber sind als Anregung zu verstehen, die man ausprobieren sollte (aber nicht muss).

• Die ersten Kapitel beschäftigen sich mit den Grundlagen der Zeitplanung. Erst mit diesen macht es wirklich Sinn, sich den konkreten Tipps in den späteren Kapiteln zuzuwenden.

• Es wird nicht zwischen der Zeitplanung im Beruf und im Privatleben unterschieden, da die zugrunde liegenden Mechanismen meist die gleichen sind.

• Zeitplanung ist immer ein individueller Vorgang und man muss darum die für einen passenden Maßnahmen selbst herausfinden.

• Auch kleine Zeitersparnisse führen rasch zu einer spürbaren Erleichterung


Ratgeber:

Ein Ratgeber, der antritt, eine Hilfe beim Zeitsparen zu sein, sollte selber nicht mehr Zeit in Anspruch nehmen als man am Ende gewinnen kann. Darum beschränkt sich dieser Ratgeber darauf, typische Probleme zu benennen und Anregungen zu geben, wie man sie lösen könnte. Auf eine ausführliche Begründung oder die Behandlung von Detailfragen wird darum bewusst verzichtet. Gerade wegen dieser Kürze ist der Ratgeber aber dazu gedacht, dass man alle Kapitel lesen sollte - eventuell sogar einzelne Kapitel mehrfach. Darum besitzt jedes Kapitels am Anfang eine kurze Zusammenfassung, die später dazu dienen kann, bestimmte Inhalte wiederzufinden, die man noch einmal im Detail nachlesen möchte.

Das erste Anliegen dieses Ratgebers ist es, ein Bewusstsein dafür zu schaffen, wie man selbst mit der Zeit umgeht, welchen Stellenwert sie für einen persönlich hat und wie sie das eigene Leben bestimmt. Erst auf dieser Grundlage macht es wirklich Sinn, Maßnahmen zu ergreifen, mit denen man seine Zeit künftig sinnvoller nutzen kann. Darum behandelt der Ratgeber erst in den letzten Kapiteln konkrete Methoden, die zu einer besseren Nutzung der verfügbaren Zeit führen können.

Der Umgang mit der Zeit wird dabei auf einer grundsätzlichen Ebene behandelt und ist daher sowohl für die Zeitplanung im Beruf als auch im privaten Leben geeignet. In den meisten Fällen lassen sich alle Vorschläge oder Denkanstöße auf beide Lebensbereiche übertragen, da die zugrunde liegenden Prinzipien die gleichen oder doch sehr ähnlich sind. Im Text wird darum üblicherweise nicht zwischen diesen beiden Bereichen unterschieden. Im Einzelfall hängt es ohnehin immer von der ganz persönlichen privaten oder beruflichen Situation ab, inwieweit sich ein konkreter Vorschlag umsetzen läßt. So wird eine Betrachtung, wie man Aufgaben am besten aufteilen oder delegieren kann, sowohl in einer Ein-Mann-Firma als auch in einem Singlehaushalt nicht wesentlich helfen können.

Dieser Ratgeber enthält also nicht immer absolute Wahrheiten, sondern oft lediglich Vorschläge und Denkanstöße, denn Zeitplanung und die Vorstellung von einer sinnvollen Verwendung der Zeit sind eine individuelle Angelegenheit, für die es keine universelle Antwort gibt. Dieser Text kann darum kein festes Regelwerk sein, sondern nur ein Leitfaden, der helfen soll, die für einen selbst richtigen Schlüsse zu ziehen. Wenn es also konkrete Tipps oder Handlungsanweisungen gibt, sind diese nicht als unumstößliche Regeln gemeint, sondern man sollte selber die Dinge heraussuchen, die einem weiter helfen.

Um aber etwas in seinem Leben zu verändern, empfiehlt es sich, die Dinge, die einem nicht komplett unpassend erscheinen, ernsthaft auszuprobieren, bevor man sie verwirft. Auch bei Hinweisen, die einem vielleicht schon bekannt vorkommen, sollte man darum überlegen, sie einmal konkret für die eigene Situation zu übernehmen. Denn wenn es einer dieser Tipps schafft, auch nur fünf Minuten am Tag einzusparen, ergibt das schon eine gewonnene Zeit von zwei zusätzlichen Stunden, die man jeden Monat zur Verfügung hat.


Handlungsanweisungen:

► Lesen Sie diesen Ratgeber am Besten komplett von vorne nach hinten – keine Angst: er ist nicht lang.

► Überlesen sie nicht achtlos die gegebenen Handlungsanweisungen, sondern versuchen Sie, diese tatsächlich durchzuführen.

► Wenn ihnen ein Tipp oder ein Gedanke besonders wichtig erscheint, markieren Sie ihn sofort oder notieren ihn, damit Sie später noch einmal darauf zurück kommen können und er nicht verloren geht.


Der Zeitratgeber umfasst folgende Kapitel:

1. Zeitratgeber - Einleitung
2. Zeitratgeber - Über diesen Ratgeber
3. Zeitratgeber - Wem gewähre ich meine Zeit
4. Zeitratgeber - Tagesablauf entschlacken
5. Zeitratgeber - Aufgaben vergleichen
6. Zeitratgeber - Bestandsaufnahme
7. Zeitratgeber - Aufgabenverwaltung
8. Zeitratgeber - Persönliches Zeitmanagement
9. Zeitratgeber - Der Umgang miteineinander
10. Zeitratgeber - Weitere Denkanstöße
11. Zeitratgeber - Was nun